Wild dogs of Siberia

Komm nach Sibirien und schlüpfe in die Rolle in die Rolle eines wilden Hundes.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Das Team und die Alphahunde
Administratoren

  • Nala
  • Glynis Mae

{Admin = Begründer auf den wir beide Zugriff haben, bei kniffligen Fragen bitte an diesen Account eine PN schicken}

Alphas

  • Nightshade:
Leithündin = Glynis Mae
Leitrüde =

  • Daylight:
Leithündin = Nala
Leitrüde =

Mehr zu den gesuchten Rängen unter "Suche & Biete" unter "zu Bieten".
http://come-into-the-wild.forumieren.com/t35-alpharuden
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Neueste Themen
» Gästebuch
Di Mai 15, 2012 8:58 am von Gast

» Alpharüden
Mo Jan 09, 2012 9:39 pm von Nala

» Avi für Euch!!!!!!!!!!!!
So Dez 18, 2011 12:17 am von Glynis Mae

» Awatarbewertung!!!!!!!!!
Sa Dez 17, 2011 11:25 pm von Todesstern

» Lintu - Nightshade
Do Nov 24, 2011 7:21 pm von Lintu

» Mitternacht-Leitrüde von Daylight
Do Nov 24, 2011 7:08 pm von Mitternacht

» Heilerhöhle
Mi Nov 23, 2011 5:17 pm von Admin

» Eisspalte
Mi Nov 23, 2011 5:02 pm von Admin

» Der Kriegerbau
Mi Nov 23, 2011 4:46 pm von Admin


Teilen | 
 

 Glynis Mae - Leithündin der Nightshades.

Nach unten 
AutorNachricht
Glynis Mae
Admin & Grafikerin.
avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Punkte : 181
Anmeldedatum : 10.03.11
Alter : 21

BeitragThema: Glynis Mae - Leithündin der Nightshades.   Do März 10, 2011 10:17 pm

Name: Glynis Mae
Spitzname: Mae
Namensbedeutung: keltisch, Glynis: das schwarze Tal | hebräisch, Mae: bitter
Alter: 5 Jahre
Geschlecht: Hündin
Rasse & detailiertes Aussehen: Australian Shepherd. Sie ist eine reinschwarze Hündin mit braunen Augen und dichtem, kaum haarendem Fell, das mittellang ist. Ihre kralle und Zähne sind scharf und ihre pfoten, sowie die ganze Statur eher schmal und zierlich, nichts desto trotz ist sie recht stark und gut bemuskelt. Allerdings darf man den leicht femininen Touch nicht vergessen, der ihre Silouette umhüllt, die ein sanfter mantel.

Läufigkeit (nur bei Hündinnen):
Spoiler:
 
Charakter:
. stolz
. kämpferisch
. rebellisch
. streng
. bestimmt
. selbstbewusst
. mutig
. riskant und gewagt
. rücksichtslos
. loyal

Vergangenheit:
Sie wuchs als Einzelgänger auf und hatte eine schwere, entbehrungsvolle Kindheit. Ihre Mutter hatte sie nie kennengelernt, da sie bei ihrer Geburt und der ihres Bruders gestorben war, ihr Vater war unerbittlich und erduldete keine Fehler, keinen Ungehorsam. Außerdem meinte er zu glauben, dass sie die gleiche Ausbildung zu bekommen hatte wie er, der in einem Rudel aufgewachsen war, dem der Nightshade. Also machte sie was er sagte, denn in ihrem Inneren wusste sie, dass e sie nicht tyrannisieren wollte, sondern sie liebte und ihr eine Möglichkeit geben wollte alleine klar zu kommen, wenn r nichtmehr war. So lernte sie. lernte, wie man sich verbarg, wie es nur die wenigsten können, ausnahmslos Mitglieder des Rudels der Nightshades, bis jetzt oder besser gesagt bis ihr Vater ausgetreten war. Was für eine Stellung er gehabt hatte wusste sie nicht, er hatte nie auf ihre Frage geantwortet, es schlichtweg verweigert. Auf jeden Fall musste er schlechte Erfahrungen gemacht haben. Als sie herangewachsen war, fingen sie an herumzuziehen, bedacht nie die Grenze zu einem Rudel zu überschreiten, als Mae es doch einmal, als sie zweieinhalb Jahre alt war, wagte und ihr Vater sie zurückhohlen musste wurden sie angegriffen und sie erhielt den Befehl wegzulaufen, was der störrischen Hündin gar nicht gefiel, doch sie tat es aus blindem Vertrauen hinaus. Aus dem Gebiet der Daylights hinaus lief sie weiter und erreichte die Höhle in der sie die Nacht davor verbracht hatten. Abends, als es schon lange dunkel war hörte sie Geräusche. Schleppende Schritte, die von jemandem kamen der ganz genau wusste, wohin er wollte oder musste. Dann tauchte ein Schemen auf und sie erkannte ihn. Es war der der sie verteidigt hatte, ihr einziger Blutsverwandter, den sie kannte. Doch auch er sollte ihr genommen werden. Glynis Mae sah beim Näherkommen, dass ihr Vater stark blutete und humpelte, eine Spur von Rot hinter sich zurücklassend. Entsetzt stützte sie ihn und lies ihn zu Boden gleiten. Ihre Kenntnisse in der Heilkunst waren beschränkt, deswegen stillte sie die Blutungen so gut sie konnte und strich zerkaute Heilblätter, die sie kannte darauf. Einige Tage vergingen und es schien im besser zu gehen. Schließlich erzählte er ihr wieso er Einzelgänger war und das er einmal die Nightshade geführt hatte, bis er ich in eine der Daylights verliebte und mit ihr sie und ihren Bruder zeugte. Daraufhin sahen seine Anhänger dies als Verrat an und er wurde verjagt, musste jedoch durch das Gebiet der Daylights, bei denen er auch nicht gerne gesehen war und sie jagten ihn und seine Gefährtin, die beschlossen hatte mit ihm zu gehen und ihren Verrat somit nur noch ausbaute. Geschockt von dieser Erkenntnis lief sie einige Zeit weg, nur ein paar Stunden, aber genug, als dass die fremden Krieger aus dem Rudel ihn töten konnten. Erbost streunte sie noch einige Zeit herum, genau genommen 2 Jahre und ein weiteres Quartal, bevor sie zu den Nightshade ging und sich an deren Spitze setzte, als sie es geschafft hatte den Leitrüden zu verjagen und seine Gattin zu töten, die gegen sie angetreten war. Seitdem regiert sie ihr Rudel.

Regeln gelesen?: wild dogs

Rudelwunsch:
1. [ ] Daylight
1.1 [ ] Krieger
1.2 [ ] Heiler

2. [ x ] Nightshade
2.1 [ ] Krieger
2.2 [ ] Heiler
2.3 [ x ] Leithund

3. [ ] Einzelgänger
Nach oben Nach unten
 
Glynis Mae - Leithündin der Nightshades.
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Jacky meine Hündin
» Joy die Straßenhündin

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wild dogs of Siberia :: Wichtiges für´s RPG :: Charakterverzeichnis :: Nightshades-
Gehe zu: