Wild dogs of Siberia

Komm nach Sibirien und schlüpfe in die Rolle in die Rolle eines wilden Hundes.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Das Team und die Alphahunde
Administratoren

  • Nala
  • Glynis Mae

{Admin = Begründer auf den wir beide Zugriff haben, bei kniffligen Fragen bitte an diesen Account eine PN schicken}

Alphas

  • Nightshade:
Leithündin = Glynis Mae
Leitrüde =

  • Daylight:
Leithündin = Nala
Leitrüde =

Mehr zu den gesuchten Rängen unter "Suche & Biete" unter "zu Bieten".
http://come-into-the-wild.forumieren.com/t35-alpharuden
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Neueste Themen
» Gästebuch
Di Mai 15, 2012 8:58 am von Gast

» Alpharüden
Mo Jan 09, 2012 9:39 pm von Nala

» Avi für Euch!!!!!!!!!!!!
So Dez 18, 2011 12:17 am von Glynis Mae

» Awatarbewertung!!!!!!!!!
Sa Dez 17, 2011 11:25 pm von Todesstern

» Lintu - Nightshade
Do Nov 24, 2011 7:21 pm von Lintu

» Mitternacht-Leitrüde von Daylight
Do Nov 24, 2011 7:08 pm von Mitternacht

» Heilerhöhle
Mi Nov 23, 2011 5:17 pm von Admin

» Eisspalte
Mi Nov 23, 2011 5:02 pm von Admin

» Der Kriegerbau
Mi Nov 23, 2011 4:46 pm von Admin


Teilen | 
 

 Die Geschichte

Nach unten 
AutorNachricht
Nala
Admin.
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Punkte : 99
Anmeldedatum : 10.03.11
Alter : 20

BeitragThema: Die Geschichte    Do März 10, 2011 10:29 pm

Die geschichte der Inselgruppe und wie die Hunde her kamen


Vor vieln Jahren besidelten eine Gruppe von Menschen, mit ihren, die Inselgruppe Anzjoe- Eiland. Sie bauten ien kleines Dorf am südlichen rand des Kotelnieiland. Sie fällten die Bäume und schufen eine Lichtung auf der ca. 50 Holzhütten gebaut wurden. Die Menschen jagten das Wild und gingen Eisfischen. Aber sie bauten auch Gemüse an. Soe vergingen die Jahre. Doch nach ca. 75 jahren freidliches Leben wurde das Leben der Menschen auf der Insel unerträglich, die Saaten gingen ein, das Obst wollte nicht mehr wachsen, das Wild wurde kleiner und es gab nichts mehr zu Essen außer den Fischen. Diese wurden mit der Zeit auch unerträglich, die Menschen wurden krank und starben. Als noch etwa 40 Menschen übrig waren und ein großer Teil davon schwer krank, bekammen die menschen angst und glaubten eine böse macht behersche dir Inselgruppen. Sie flohen zurück auf das Festland und erzählten über all herum, das die inselgruppe verflucht sei. Die Menschen vergasen in der hast eineige ihrer Hunde, diese passten sich an das Leben ohne ihre Zweibeiner an. schon nach kurzer zeit wurde aus 4-6 hudnen ein großes Rudel aus ca. 15 Hunden es wurde eine rangordung ebildet und sie bauten ein Lager in der nähe des ehemaligen Menschenlagers. die Zeit verging und dir hunde erweiterten ihr Lager immer mehr dazu benutzden sie Holzpfäle aus der alten Menschesiedlng. Kurz gesgat sie lebetn glück und zufrieden alleine im Wald. Sie jagten das Wild, das in der zwischen Zeit wieder zugenommen hatte. Eines Tages kam es zu einem heftigen streit zwischenn zwei geschwister rüden, die beide an die Macht des Anfürhers wollten. Sie kämpften und stritten immer heftiger. Rex der größere und grausamerer der beiden versuchte sienen Bruder mit überlen Trix das Leben auszulöschen. Nero der kleinere griff auch zu tükischen Waffen, aber er benutzte mehr den verstand als die Pranken. Die beiden stritten einige Jahre, beide schafften es einen großen Kreis aus Anhänger um sich zu scharren. Diese kämpften auch gegen einander. Aber bis der entgültige bruch kam verging noch ein halbes Jahr. Die beiden verveindeten Brüder, bildeten mit ihren Anhängern jeweils ein eigenes Rudel. Sie teilten die Insel in drei hälften, einemal die auf der Früher die Menschen gehaust hatten und zwei neue, eine auf dem Boengeland und eine auf dem Faddejskieiland.Die Grenzen sind bis heute nich ganz klar eingeteil, denn jeder der Anführer der beiden Rudel wollte immer mehr macht nund so mit Land haben. Rex nannte sein Rudel das der Nightshades und Nero nannte seins das der Daylights. Die beiden Rudel haben die namen der jeweiligen Eigenschaften zu verdanken. Nachdem die beiden Brüder starben wollten viele Hunde wieder ein friedliches zusammen Leben, andere wieder nicht. Sie versuchten es, aber es klappte nicht sie trnnten sich wieder, aber dies mal in drei verscheidene Rudel. Die beiden alten und ncoh eins das nie einen Namen erhalten hatte. In dem dritten blieben die Hunde zusammen die ein friedliche zusammen Leben wollten. Es vergingen die jahre ohne besondere vorkomm nisse. Die Anfürher kammen und gingen. Nach 5 Jahren löste sich das Rudel ohne namen auf und jeder der Mitgliedre suchte sich das Rudel aus in dem er weiter leben wollte. Es brachen immer wieder kleine kämpfe um die Grenze zwischen den beiden Rudeln aus. Vor ca. einem halben Jahr kam im Rudel der Nightshades die Hündin Final Fantasy an die Macht. Etwas später kam die Hündin Nala im Rudel der Daylights an die Macht. Siet diese beiden Hündinnen an der Macht sind herrschft freiden auf der Inselgruppe Anzjoe- Eiland.Aber wird das noch lange so bleiben?
Nach oben Nach unten
 
Die Geschichte
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Interessante Geschichte für alle, die ihre Exis wiederhaben
» *Update* - biLLabong*s Geschichte
» noch so eine ex zurück geschichte, beim mir jedoch zum 2 mal
» Schreib die Geschichte weiter :D
» Eine unglaubliche Geschichte aber War.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wild dogs of Siberia :: Wichtiges für´s RPG :: Suche & Biete & Hintergrundwissen :: Karte - Geschichte usw.-
Gehe zu: